zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

07.10.2019

+++ Newsticker Wissenschaft #4 +++ Wirkstoffe +++

Synthetisches Tubulysin-Derivat Tubugi-1 wirkt gegen invasive Melanomzellen

Tubugi-1 ist ein stabileres und leichter zugängliches synthetisches Gegenstück zu natürlichen Tubulysinen. Diese Studie hatte zum Ziel, das zytotoxische Potenzial von Tubugi-1 gegenüber anaplastischen humanen Melanomzellen zu ermitteln. Ergebnis: Tubugi-1 führt zu einer massiven Mikronukleation und weiteren typischen Anzeichen für eine mitotische Katastrophe von A-375-Melanomzellen. In der Konsequenz wurde die Überlebensrate dieser Zellen reduziert. Eine spezifische Hemmung der Autophagie der Melanomzellen durch Chloroquin bewirkte eine Umwandlung der mitotischen Katastrophe in eine schnelle Apoptose. Fazit: Die mehrstufige krebsbekämpfende Wirkung von Tubugi-1 wird durch die gleichzeitige Anwendung eines Autophagiehemmers erweitert, was eine neue Dimension in der weiteren präklinischen Entwicklung dieses potenziellen Wirkstoffs eröffnet.

Originalpublikation
DIJANA DRAČA, SANJA MIJATOVIĆ, TAMARA KRAJNOVIĆ, GORAN N. KALUĐEROVIĆ, LUDGER A. WESSJOHANN & DANIJELA MAKSIMOVIĆ-IVANIĆ. Synthetic Tubulysin derivative, Tubugi-1, against invasive melanoma cells: The cell death triangle. Anticancer Research, 2019

IPB Mainnav Search