zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

14.06.2019

IPB unterzeichnet Stellungnahme zum EuGH-Urteil zur Genomeditierung

Logos der Unterzeichner des Positionspapiers (Abbildung: VIB Gent).

Das IPB hat sich einer Initiative des VIB Gent angeschlossen und eine Stellungnahme zum Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Genomeditierung unterzeichnet. Im Juli 2018 hatte der EuGH entschieden, dass mit den neuen Methoden der Genomeditierung wie CRISPR - auch bekannt als "Genschere" - erzeugte Pflanzen als gentechnisch veränderte Organismen streng reguliert werden. Mit konventionellen Mutagenese-Techniken erzeugte Pflanzensorten bleiben jedoch weiterhin, trotz deutlich geringerer Präzision im Vergleich zur "Genschere", von der strengen Regulierung ausgenommen. Mittlerweile zählt das Positionspapier 115 europäische Forschungsinstitute, Universitäten und Verbände zu den Unterzeichnern.

Deutsche Zusammenfassung des Positionspapiers:

Nutzpflanzen, die durch moderne Genomeditierung erzeugt wurden, wie gentechnisch veränderte Organismen (GVOs) zu regulieren, wird den europäischen Verbrauchern, Produzenten, Forschern und Unternehmern wichtige Möglichkeiten für eine nachhaltige Landwirtschaft verwehren. Daher ist eine dringende Überprüfung und Änderung der europäischen Gesetzgebung über neue Züchtungsmethoden erforderlich. Kurzfristig sollte die Gesetzgebung so geändert werden, dass Kulturpflanzen mit geringfügigen DNA-Veränderungen durch Genomeditierung, nicht den Bestimmungen der GVO-Richtlinie unterliegen, sondern unter das Regulierungssystem fallen, das für klassisch gezüchtete Sorten gilt. Langfristig sollen neue Vorschriften für GVOs  die den modernen Züchtungsmethoden entsprechen. Diese neue Richtlinie sollte mehr Rechtssicherheit bieten und neue Pflanzensorten auf wissenschaftlicher Grundlage bewerten.
Wir fordern die europäischen politischen Entscheidungsträger daher auf, Maßnahmen zu ergreifen, um die Wettbewerbsfähigkeit Europas auf allen Ebenen zu sichern.

Lesen Sie hier das vollständige Positionspapier und die Liste der Unterzeichner im englischen Original.

IPB Mainnav Search