zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

Zellbiologie (Imaging Unit)

Die Aufklärung molekularer und biochemischer Prozesse bedarf heutzutage der Kombination mit der Untersuchung von Zellen und Geweben als Einheit. Dies betrifft ihre physiologischen Eigenschaften, ihre Struktur, die enthaltenen Organellen, ihre Interaktionen mit der Umwelt, ihren Lebenszyklus, die Zellteilung und den Zelltod. Seit langem ist der Fortschritt in der biologischen Forschung mit der Entwicklung von Werkzeugen und Geräten verbunden, die diesen „Einblick“ in die lebende Materie erlauben. Dabei war und ist besonders die Erfindung und Verbesserung optischer Systeme von Bedeutung, da sie die Limitierung der Auflösung, die das menschliche Auge besitzt, aufheben. Sie erlauben nicht nur Erkenntnisse über die Struktur von Geweben, Zellen und subzellulären Zellorganellen, sondern auch über diverse zelluläre Prozesse selbst.

Die Imaging Unit des IPB unterstützt alle Arbeitsgruppen des Instituts in der Anwendung von zellbiologischen Methoden. Zurzeit sind es ca. 13 Gruppen, die diese Möglichkeiten nutzen.

Bereitstellung

  • koordinierter Betreuung und Erhaltung der Geräte
  • Training und Einarbeitung der Mitarbeiter
  • Maximaler Ausnutzung der IPB-Investitionen
  • Ständige Aktualisierung der Geräte entsprechend technischer Entwicklungen und Anforderungen der aktuellen Forschung

Das Arbeitsprinzip der Unit ist:

  • Leitung der Unit durch eine Wissenschaftlerin (Prof. Dr. Bettina Hause) mit Unterstützung durch einen technischen Assistenten (Hagen Stellmach).
  • Geräte sind dezentralisiert aufgestellt, die Erhaltung und Betreuung erfolgt jedoch zentralisiert.
  • Für alle zellbiologischen Methoden wird Beratung, Training und Hilfe zur Verfügung gestellt, jedoch müssen umfangreiche Experimente durch die entsprechenden Mitarbeiter der jeweiligen Arbeitsgruppen selbst durchgeführt werden.

Geräte und Materialien:


Mikroskope:

Diverse Stereomikroskope der
Firmen Zeiss und Nikon

Multipurpose MacroMicroSystem mit Fluoreszenzeinrichtung:
 AZ100 (Nikon) mit Kamera (jeweils in Abt. MSV und SEB)

Lichtblatt-Mikroskop
 

Lightsheet Z1 (Zeiss)                                                                                                                     

Auflicht-Fluoreszenz-Mikroskope:

Axioplan 2 (Zeiss) mit Einrichtung für differentiellen Interferenzkontrast und ApoTome" zur Herstellung optischer Schnitte, mit zwei Kameras (AxioCam MRm und AxioCam MRc5)

AxioImager (Zeiss) mit Einrichtung für differentiellen Interferenzkontrast und ApoTome" zur Herstellung optischer Schnitte, mit zwei Kameras (AxioCam MRm und AxioCam MRc5)

Konfokale Laser-Scanning-Mikroskope:

LSM780 (Zeiss) mit Airyscan

LSM700 (Zeiss)


Mikrotome:

Rotationsmikrotome zur Herstellung von Semi-Dünnschnitten (Microm und Leica)


Vibrierendes Mikrotom (Vibratom VT1000S, Leica) (Abt. SZB)

Cryo-Mikrotom CM1950 (Leica)                                                       

Diverses:

InsituPro VSi (Intavis) zur automatischen in situ Detektion (Abt. SZB)

Mikromanipulator (Eppendorf)

Laser-Mikrodissektion                                                           

Weitere Materialien

  • Organell-Marker:
    Vektoren und transgene Arabidopsislinien (Nelson et al.,2007)
  • Wave-marker:
    Vektoren und transgene Arabidopsislinien (Geldner et al., 2009)








Methoden:

  • Fixierung, Einbettung und Schneiden von pflanzlichem Material
  • Laser-Mikro-Dissektion
  • Immunmarkierung
  • in situ-Hybridisierung
  • Protein-Interaktionen via FRET und BiFC (Split-YFP)
  • Live-Cell-Imaging

    Publikationen nach Tag: Zellbiologie

    Sortieren nach: Erscheinungsjahr Typ der Publikation

    Zeige Ergebnisse 1 bis 3 von 3.

    Publikation

    Kopischke, M.; Westphal, L.; Schneeberger, K.; Clark, R.; Ossowski, S.; Wewer, V.; Fuchs, R.; Landtag, J.; Hause, G.; Dörmann, P.; Lipka, V.; Weigel, D.; Schulze-Lefert, P.; Scheel, D.; Rosahl, S. Impaired sterol ester synthesis alters the response of <i>Arabidopsis thaliana</i> to <i>Phytophthora infestans</i>. Plant J 73, 456-468, (2013) DOI: 10.1111/tpj.12046

    Non-host resistance of Arabidopsis thaliana against Phytophthora infestans, the causal agent of late blight disease of potato, depends on efficient extracellular pre- and post-invasive resistance responses. Pre-invasive resistance against P. infestans requires the myrosinase PEN2. To identify additional genes involved in non-host resistance to P. infestans, a genetic screen was performed by re-mutagenesis of pen2 plants. Fourteen independent mutants were isolated that displayed an enhanced response to Phytophthora (erp) phenotype. Upon inoculation with P. infestans, two mutants, pen2-1 erp1-3 and pen2-1 erp1-4, showed an enhanced rate of mesophyll cell death and produced excessive callose deposits in the mesophyll cell layer. ERP1 encodes a phospholipid:sterol acyltransferase (PSAT1) that catalyzes the formation of sterol esters. Consistent with this, the tested T-DNA insertion lines of PSAT1 are phenocopies of erp1 plants. Sterol ester levels are highly reduced in all erp1/psat1 mutants, whereas sterol glycoside levels are increased twofold. Excessive callose deposition occurred independently of PMR4/GSL5 activity, a known pathogen-inducible callose synthase. A similar formation of aberrant callose deposits was triggered by the inoculation of erp1 psat1 plants with powdery mildew. These results suggest a role for sterol conjugates in cell non-autonomous defense responses against invasive filamentous pathogens.
    Publikation

    Eschen-Lippold, L.; Landgraf, R.; Smolka, U.; Schulze, S.; Heilmann, M.; Heilmann, I.; Hause, G.; Rosahl, S. Activation of defense against <i>Phytophthora infestans</i> in potato by down regulation of syntaxin gene expression New Phytologist 193, 985-996, (2012)

    0
    Publikation

    Breuillin, F.; Hajirezaei, M.-R.; Ahkami, A.; Favre, P.; Druege, U.; Hause, B.; Bucher, M.; Kretzschmar, T.; Bossolini, E.; Kuhlemeier, C.; Martinoia, E.; Franken, P.; Scholz, U.; Reinhardt, D. Phosphate systemically inhibits development of arbuscular mycorrhiza in <em>Petunia hybrida</em> and represses genes involved in mycorrhizal functioning Plant J 64, 1002-1017 , (2010)

    0

    Diese Seite wurde zuletzt am 14.11.2018 geändert.

    IPB Mainnav Search