Hexenringe

ZurückWeiter

Als Beispiel für einen pilzlichen Organismus ist ein typischer Hexenring dargestellt. Ein Hexenring entsteht aus einer einzigen Spore. Sie bildet ein unterirdisches Mycel, das sich im Idealfall in alle Richtungen mit gleicher Geschwindigkeit ausbreitet. Die oberirdischen Fruchtkörper des Pilzes wachsen am Rand des Mycels, und bilden auf diese Weise den Hexenring.

Es wurden bereits Hexenringe mit bis zu 150 Metern Durchmesser und einheitliche unterirdische Mycelien mit bis zu einem Kilometer Durchmesser gefunden.