zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen
Total E-Quality Logo

Stellenangebot

07.12.2017 - 10/2017

Wissenschaftlerstelle Naturstoffchemie & Massenspektrometrie

Am Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie in Halle (Saale), einer Forschungseinrichtung der Leibniz-Gemeinschaft, ist im Rahmen des EFRE-geförderten Verbundprojektes „PhytoAD“ des Landes Sachsen-Anhalt unter dem Dach des er Intitiative „Autonomie im Alter“ ab 1. Februar 2018 bis Mai 2020 eine

Wissenschaftlerstelle (100%) Naturstoffchemie & Massenspektrometrie

zu besetzen.

Arbeitsaufgaben:

Die Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie befasst sich mit der Entwicklung von Wirkstoffen. In dem Verbundprojekt sollen Pflanzen und deren Wirkstoffe in Hinsicht auf einen Nutzen bei altersbedingten Defiziten und Erkrankungen untersucht werden. Schwerpunkt ist dabei die Bekämpfung der Alzheimer Demenz. Die Stelle ist in ein Verbundprojekt eingebunden. Sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, zielorientiertes und zeitgerechtes Arbeiten und die Beherrschung der englischen Sprache sind daher wesentlich für ein erfolgreich abgestimmtes Projekt.

In Kooperation mit biologisch und medizinisch arbeitenden Partnern sollen massenspektroskopische Arbeiten wie Profile von Pflanzenextrakten, Metabolomics-Studien, MS- oder proteombasierte Assay-Entwicklung, Reinigung und Charakterisierung von Einzelsubstanzen und Auswertearbeiten durchgeführt werden.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Biochemie, Biotechnologie, Chemie oder Pharmazie, oder vergleichbare Ausbildung.
  • Hervorragende Kenntnisse der Massenspektrometrie (MS) pflanzlicher Sekundärmetaboliten und Omics an Pflanzen in Theorie und Praxis.
  • Wünschenswert ist Erfahrung in der Naturstoffanalytik, Substanzisolierung aus Pflanzen und Assay-Entwicklung.
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit.
  • Gute Englischkenntnisse, wünschenswert ist Publikationserfahrung.
  • Eine einschlägige Promotion in den Pflanzenwissenschaften, Spektroskopie und/oder Auslandserfahrung sind von Vorteil

Die Vergütung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Das Projekt wird gefördert durch EFRE und das Land Sachsen-Anhalt durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (ZS/2016/05/78617).

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Publikationen, Angaben zur Staatsexamens-/Master-/Diplomarbeit) unter Angabe der Kennziffer 10/2017, möglichst bis 28. Dezember 2017 an das

Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Stiftung des öffentlichen Rechts
AG Personal
Kerstin Balkenhohl
Weinberg 3
06120 Halle (Saale)
Deutschland
oder per E-Mail an:
bewerbungen@ipb-halle.de  (pdf, gesamt < 5 Mb)

Für nähere Informationen konsultieren Sie bitte unsere Webpage (http://www.ipb-halle.de) unter „Stellenangebote“. Ferner stehen Ihnen Herr Prof. Dr. L. A. Wessjohann für spezifische Fragen zur Verfügung.

Prof. Dr. L. A. Wessjohann
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Abteilung Natur- und Wirkstoffchemie
E-Mail: wessjohann@ipb-halle.de
Tel.:  0345 5582-1301
Fax:  0345 5582-1309
Leibniz-Institut für Pflanzenbiochemie
Stiftung des öffentlichen Rechts
AG Personal
Kerstin Balkenhohl
Weinberg 3
06120 Halle (Saale)
Ansprechpartner:

Prof. Ludger Wessjohann
Telefon: 0345 55821301
e-Mail: bewerbungenno spam please@ipb-halle.de
Total E-Quality Logo
IPB Mainnav Search