zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

Im Laufe ihrer Entwicklung und in Anpassung an variable Umweltbedingungen weisen Pflanzen unterschiedliche Metabolitenmuster auf. Dabei erfüllen insbesondere die zahlreichen und heterogenen Sekundärmetabolite sehr spezifische Aufgaben in der Abwehr der Pflanze unter biotischem und abiotischem Stress. Die sensitive Detektion, Identifizierung und Quantifizierung sowie die Aufklärung der Stoffwechselraten dieser Metabolite über Flüssigkeits- und Gaschromatographie-gekoppelte Massenspektrometrie ist Themenschwerpunkt der Forschungsgruppe Metabolomics. Dabei dienen gewebe- und organspezifische Analysen der genauen Lokalisation der Metaboliten. Der Forschungsfokus liegt auf der Interaktion der Pflanze mit ihrer unterirdischen Umwelt: Wurzelmetabolismus und Exsudationsdynamik, d.h. die kontrollierte Abgabe von Metaboliten in den umgebenden Boden. In Kooperation mit der Arbeitsgruppe Bioinformatik und Massenspektrometrie werden zudem vielfältige Ansätze zur Datenanalyse entwickelt und öffentlich verfügbar gemacht.

Diese Seite wurde zuletzt am 13.02.2017 geändert.

IPB Mainnav Search