zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

Biologisches Screening

In projektspezifischen zell-und organimusbasierten basierten Assays werden Aktivitäten ermittelt.

Test auf bakterizide Wirkung in microtiter plates.
Test auf bakterizide Wirkung in microtiter plates.
Cladosporium cucumerinum wird als Testorganismus zum Nachweis fungizider Substanzen verwendet.
Cladosporium cucumerinum wird als Testorganismus zum Nachweis fungizider Substanzen verwendet.
Grün- und Blaualgen (Spirulina, Scendesmus) werden im Sprühtest als Testorganismen auf algizide Eigenschaften verwendet.
Grün- und Blaualgen (Spirulina, Scendesmus) werden im Sprühtest als Testorganismen auf algizide Eigenschaften verwendet.
Als Testorganismus auf herbizide Eigenschaften wird Lemna minor verwendet.
Als Testorganismus auf herbizide Eigenschaften wird Lemna minor verwendet.
Leuchtbakterien der Art Vibrio fischeri sind in der Lage Stoffwechsel-energie in Licht umzusetzen. Die Lichtemission ist dabei direkt an die Vitalität gekoppelt. Werden Leuchtbakterien mit toxischen Stoffen konfrontiert kommt es zu einer Verminderung der Leuchtintensität in Abhängigkeit von der toxischen Potenz dieser Stoffe.
Leuchtbakterien der Art Vibrio fischeri sind in der Lage Stoffwechsel-energie in Licht umzusetzen. Die Lichtemission ist dabei direkt an die Vitalität gekoppelt. Werden Leuchtbakterien mit toxischen Stoffen konfrontiert kommt es zu einer Verminderung der Leuchtintensität in Abhängigkeit von der toxischen Potenz dieser Stoffe.
 

Chemisches Screening

Im Bereich des Chemischen Screenings spielen kleine Moleküle eine wichtige Rolle in verschiedenen Forschungsbereichen und stehen im Zentrum wichtiger biologischer Fragestellungen. In der Einheit Small Molecule Screening sollen Fragestellungen bearbeitet werden, die es gestatten, neuartige und maßgeschneiderte Wirkstoffe zu identifizieren und zu erproben, die sich als molekulare Werkzeuge für den Einsatz gegen biologisch wichtige Zielmoleküle eignen könnten. Methodisch sollen Techniken aus dem Bereich NMR (NMR-titration, STD, saturation transfer difference) und MS-Screening (ligand fishing) etabliert werden.  Ebenfalls in den Bereich des chemischen Screenings gehört die Selektion von Katalysatoren, wie sie ausgehend von Naturstoffen in Zusammenarbeit mit der UFSM erfolgt.

Virtuelles Screening

Entwicklung von Pharmako-phormodellen zum in silico Screening
Entwicklung von Pharmako-phormodellen zum in silico Screening

Es werden neue Methoden zum schnellen in silico Screening großer 2D-Strukturdatenbanken entwickelt und angewendet (Computerchemie – Projekte – Chemoinformatik).Auf der Grundlage von 3D-Datenbanken, welche mittlerweile mehr als eine Million Verbindungen mit über 60 Millionen Konformationen enthalten, werden Methoden des in silico Screenings (Pharmakophorsuche) angewendet. Hierbei werden sowohl makromolekulare biochemische Systeme (Rezeptoren und Enzyme) als auch in der Abteilung synthetisierte Makrozyklen als Wirte zum Auffinden selektiver Gäste (Liganden) untersucht.

Diese Seite wurde zuletzt am 11.02.2013 geändert.

IPB Mainnav Search