zur Suche springenzur Navigation springenzum Inhalt springen

Um ein Protein selektiv abzubauen, wird in eukaryotischen Zellen das Substrat über eine Enzymkaskade mit einer Polyubiquitinkette versehen, welches als Markierung für den proteasomalen Abbau dient. In E3-Komplexen vom SKP1/CDC53/F-Box-Protein (SCF)-Typ ist das F-Box-Protein (FBP) dabei von zentraler Bedeutung. Es verleiht dem E3-Komplex Spezifität durch direkte Interaktion mit dem abzubauenden Zielprotein (Abb. 1).

Abb. 1:  Through an E1-E2-E3 enzymatic cascade eukaryotic cells label turnover-regulated proteins with a polyubiquitin chain, which serves as a targeting signal for the proteasome. E3-Ub ligases specifically and directly interact with the degradation substrates.
Abb. 1: Through an E1-E2-E3 enzymatic cascade eukaryotic cells label turnover-regulated proteins with a polyubiquitin chain, which serves as a targeting signal for the proteasome. E3-Ub ligases specifically and directly interact with the degradation substrates.

Die Auxinantwort beruht auf dem zielgerichteten Abbau von reprimierenden AUX/IAA-Transkriptionsfaktoren durch eine kernlokalisierte E3-Ligase, SCFTIR1/AFB. SCFTIR1/AFB dient zusammen mit den AUX/IAA-Zielproteinen als Ko-Rezeptor für die Auxinperzeption, wobei spezifische TIR1/AFB-AUX/IAA-Ko-Rezeptorpaare unterschiedlich "empfindlich" für Auxin sind und diverse "Auxin-Sensoren" in vivo bilden (Abb. 2).

Abb. 2:  Different Auxin Co-Receptor Complexes (SCFTIR1/AFBs:AUX/IAAs) Continuously Assess Auxin Levels (from graphical abstract, Calderón Villalobos, L.I.A. et al, (2012) Nat Chem Biol  8, 477-485
Abb. 2: Different Auxin Co-Receptor Complexes (SCFTIR1/AFBs:AUX/IAAs) Continuously Assess Auxin Levels (from graphical abstract, Calderón Villalobos, L.I.A. et al, (2012) Nat Chem Biol 8, 477-485

Dieser Kleinmolekül-Sensor ist ein überaus simples und dennoch geschicktes System aus einem Leucine-rich-repeat (LRR) -F-Box-Protein (FBP), dem Zielprotein für den Ubiquitin-vermittelten Abbau, sowie einem Phosphoinositid. Die Aufklärung des TIR1-AUX/IAA-Modells war ein Durchbruch in jeder Hinsicht: Zum einen lieferte es die Antwort auf die lange gestellte Frage nach dem Auxinrezeptor. Zum anderen konnte erstmals gezeigt werden, dass ein SCFTIR1/AFB und sein Zielprotein direkt einen niedermolekularen Liganden – in diesem Fall Auxin – binden. Die Gruppe Signalintegration geht diesen zentralen Erkenntnissen weiter nach und führt Struktur-Funktionsanalysen am TIR1-Auxin-AUX/IAA-System durch. Weiterhin forschen wir an den Mechanismen zur niedermolekularen Naturstoff-E3-Ligasen-Bindung bei Pflanzen (Abb. 3).

Abb. 3: SCF-E3–type Ubiquitin Ligases Promote the Ubiquitination and Degradation of Repressors of Auxin-, JA- and GA-regulated Transcription, And of Activators of Ethylene-dependent TFs. Modified from Santner, A., Calderón Villalobos L.I.A, Estelle, M. (2009) Nat Chem Biol 5(5):301-7
Abb. 3: SCF-E3–type Ubiquitin Ligases Promote the Ubiquitination and Degradation of Repressors of Auxin-, JA- and GA-regulated Transcription, And of Activators of Ethylene-dependent TFs. Modified from Santner, A., Calderón Villalobos L.I.A, Estelle, M. (2009) Nat Chem Biol 5(5):301-7

Diese Seite wurde zuletzt am 09.02.2017 geändert.

IPB Mainnav Search